DSDM | Prinzipien der dynamischen Systementwicklung

1. Die aktive Beteiligung der Anwender ist unbedingt erforderlich.

2. Die Teams haben volle Entscheidungskompetenz im Entwicklungsprozess.

3. Im Mittelpunkt steht die häufige Auslieferung von Produkten.

4. Das entscheidende Kriterium für die Abnahme von Produkten ist, ob die Software für den Produktivbetrieb geeignet ist und die Geschäftsziele optimal unterstützt.

5. Durch frühen Produktiveinsatz der Neuentwicklungen und Einarbeiten von Anregungen und Verbesserungsvorschläge in mehreren Iterationsstufen nähern sich die Projektpartner Schritt für Schritt der optimalen Lösung.

6. Alle im Entwicklungsprozess vorgenommenen Änderungen sind umkehrbar.

7. Anforderungen werden nur grob auf einer hohen Ebene festgelegt und im späteren Projektablauf konkretisiert.

8. Über den gesamten Lebenszyklus hinweg sind Tests ein integraler Bestandteil der Entwicklung, sie stellen keine gesonderte Aktivität dar.

9. Eine kollaborative und kooperative Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten ist absolut notwendig.


» Weitere Informationen zu unserem Ansatz der Systementwicklung

Informationen über DSDM - http://www.dsdm.org/ oder fragen Sie unverbindlich direkt bei uns nach: info@legon.ch

© Legon Informatik AG, Gränichen 06. 2017 | Fotos/Design: Legon AG und Raphael Hünerfauth